11.04.15 MALKY (D)

11.04.15 MALKY (D)

Bilder & Eintrag: Wenzel Oschington (http://www.irgendwo-nirgendwo.de)
Magdeburg (Moritzhof), 11.04.2015

Mit dem Leipziger Duo Malky tauchen die Magdeburger Songtage ab in die Welt des Soul und R ’n‘ B. Von einem begeisterten Publikum stürmisch gefeiert, präsentierten Malky ihr Debütalbum „Soon“ am Samstag im Magdeburger Moritzhof.
Sänger Daniel Stoyanov besticht durch seine kraftvolle Stimme und tolle Interaktionen mit dem Publikum. Sympathische Überleitungen, gewürzt mit kleinen Anekdoten, beleben das Konzert.
Malky springen zwischen Vergangenheit und Gegenwart und verweben das klassische Songwriting des Rhythm ’n‘ Blues mit dezenten elektronische Flächen und aktuellen Kommentaren in den Texten. Durch den bewussten Verzicht auf große Effekte, beweisen Malky Mut zur Lücke. Was bleibt, ist Popmusik mit Tiefe, geschult an Motown und den Beatles genauso wie an zeitgenössischer Elektronik.
„Malky“ ist bulgarisch und heißt so viel wie „kleiner Junge“. Sänger Daniel Stoyanov wurde in Bulgarien, Keyboarder Michael Vajna in Ungarn geboren. Was die beide verbindet, ist die Sehnsucht nach der Heimat, dem Balkan.
Malky, die den Namen nicht ohne Grund gewählt haben, wollen zurück zu den Ursprüngen und Musik noch einmal so wahrnehmen, „wie wir es als Kinder getan haben“.

Unser Fazit:
Ehrliche Musik, die mit Leib und Seele rübergebracht wurde. Ein Konzert, das man einfach mit guter Laune verlassen musste. Obwohl es das zweite Eröffnungskonzert war, kann man bereits die Prognose wagen, dass Malky eines der Higtlights der Songtage sein wird.